Der Pflegeinstruktor Bobath (BIKA®) ist Mitglied in der Bobath-Initiative für Kranken- und Altenpflege (BIKA®) und damit einer von dreizehn Pflegeinstruktoren Bobath (BIKA®) in Deutschland.

Bobath-Konzept für die Pflege - lehren und lernen

Ziel ist die Professionalisierung der Pflegenden in therapeutisch-aktivierender Pflege BOBATH BIKA® von Patienten mit Schädigungen des zentralen Nervensystems zur:

  1. Förderung und individuellen Aktivierung des Patienten in seinen Alltagskompetenzen
  2. Förderung von Präventionsmaßnahmen für Pflegende, bezogen auf eine rückengerechte Arbeitsweise
  3. Verhinderung von Sekundärschäden bei Patienten
  4. Förderung der Verbreitung des Bobath-Konzeptes in der Kranken- und Altenpflege
  5. Weiterentwicklung und Qualitätsförderung des Bobath-Konzeptes in der Pflege unter Berücksichtigung von Ergebnissen der Forschung insbesondere der Pflegeforschung
  6. Zusammenarbeit mit anderen Personen und Organisationen, die das Bobath-Konzept fördern     

Der Verein bestimmt die Kursinhalte und den Ausbildungsmodus, um Pflegeinstruktor Bobath zu werden. Die Ausbildung erstreckt sich in der Regel über fünf Jahre und befähigt, standardisierte Pflegekurse mit Anerkennung durch die BIKA® und VeBID zu leiten.  

Für examinierte Pflegende und pflegende Angehörige

  • Persönliche Beratung, Anleitung  und Begleitung nach Absprache und Bedarf (stunden-, tageweise) während des Klinikaufenthaltes oder/ und zu Hause
  • Grundkursangebot zur Konzeptschulung über mindestens zwei mal vier Tage mit Anleitung, Praxisarbeit und Beratung in konkreten Pflegesituationen. Anmeldung über die RKH Akademie.

Für Auszubildende der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (Kinder und Erwachsene)

  • Vermittlung von Grundlagen zum Bobath-Konzept für die Pflege
  • Hinführung und Begleitung in der Praxis