Basale Stimulation ist ein Konzept zur Begleitung und Förderung von Menschen in krisenhaften Lebenssituationen, deren  Fähigkeiten deutlich vermindert oder dauerhaft eingeschränkt sind. Dabei stehen die Fähigkeiten zur Wahrnehmung, Kommunikation sowie zur Bewegung im Zentrum des Konzeptes. Durch einfache und grundlegende Pflegeangebote und -hilfen sollen Fähigkeiten erhalten, gesichert und aufgebaut werden.

Basale Stimulation® versteht sich:

  • als Angebot körperbezogenen und ganzheitlichen Lernens,
  • als umfassende Entwicklungsanregung in sehr frühen Lebensphasen
  • als Orientierung in unklaren, Wahrnehmungs-, Kommunikations- und Bewegungssituationen
  • als Stressreduzierung für Menschen in belastenden Grenzsituationen, z. B. in schweren gesundheitlichen Krisen
  • als Begleitung von Menschen in ihrem Sterben
  • als psychotherapeutisch orientierte Begleitung in schwierigen Wahrnehmungs- und Kommunikationsphasen.


Basale Stimulation® ist immer ausgerichtet an grundlegenden, einfachen und primären Bedürfnissen des hilfebedürftigen Menschen in unterschiedlichen, schwierigen Lebenssituationen.

Pflegeberater gestalten Ihre Arbeit wertschätzend, im Sinne einer "Begleitung" und in einem ganzheitlichen Verständnis. Sie fördern die Fähigkeiten und das Selbstvertrauen. Selbstbestimmung und die Lebensbiographie sind für sie von grundlegender Bedeutung.
Um den Anforderungen gerecht zu werden erfolgt zu Beginn der Pflegehandlung eine Informationssammlung und Befundanalyse zur Situationseinschätzung, die Erstellung einer Biographischen Anamnese, die Zielsetzung der Pflegehandlung und eine Auswahl individueller Pflegeangebote .
In einer sorgfältigen Reflexion ist der Focus besonders auf Wohlbefinden und Entwicklungsförderung gerichtet.

Zentraler Kontakt

Tel. 07141-99-63021
Fax 07141-99-61119