Zugangsweg zum SPZ Ludwigsburg:

Zuweisungen sind ausschließlich durch Kinderärzte möglich. Seitens der niedergelassenen Kinderärzte wird entschieden, ob eine Untersuchung im Sozialpädiatrischen Zentrum notwendig ist. Die Eltern erhalten von ihrem Kinderarzt vor der Erstuntersuchung einen Fragebogen, füllen ihn aus, senden ihn an das Sozialpädiatrische Zentrum und melden sich danach telefonisch zur  Terminvereinbarung. Zur Untersuchung müssen ein gültiger Überweisungsschein, die Versichertenkarte und das Vorsorgeheft mitgebracht werden.

Nach der Erhebung der Vorgeschichte wird jedes Kind zunächst eingehend untersucht.
Daran schließt sich eventuell eine spezielle Diagnostik an. Gegebenenfalls wird ein Behandlungsplan entwickelt. Die Therapie kann im SPZ oder bei niedergelassenen Therapeuten erfolgen. Die Eltern und andere Bezugspersonen werden in den diagnostischen und therapeutischen Prozess miteinbezogen.

Einwilligung