Darmschleimhautpolyp bleibt in der Schleimhaut
Dickdarmkrebs infiltriert in tiefe Wandschichten

(in Kooperation mit dem Darmzentrum)

Bei einer Magen- oder Darmspiegelung entnimmt der Gastroenterologe kleine Gewebeproben (Biopsien). Daran sehen wir mikroskopisch, ob die Schleimhäute erkrankt sind und können genau sagen, um welche Erkrankung es sich handelt.

Diese Untersuchung ist ein wichtiger Baustein in der Krebsvorsorge. Vorstufen einer Krebserkrankung oder ein Frühstadium eines Magen- oder Darmkrebses können zuverlässig erkannt werden und so erfolgreich behandelt werden.

Besondere Bedeutung haben diese Untersuchungen auch in der Diagnose von Magen- oder Darmschleimhautentzündungen. Chronische entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) werden erst durch die mikroskopische Untersuchung sicher diagnostiziert.