(In Kooperation mit dem Prostatazentrum)

Aus kleinen Gewebeproben kann mikroskopisch festgestellt werden, ob eine Vergrößerung der Prostata gutartig ist, oder ob ein Prostatakrebs vorliegt.

Bei einer gutartigen Vergrößerung der Prostata kann eine Verkleinerung durch die Harnröhre erfolgen. Das dabei entfernte Gewebe wird von uns sorgfältig untersucht, um einen kleinen Prostatakrebs sicher auszuschließen.

Bei Vorliegen eines Prostatakrebses kann eine weitere, gezielte Behandlung erfolgen. Manchmal muss dazu die Prostata komplett entfernt werden. Wir stellen dann fest, ob der Prostatakrebs komplett entfernt werden konnte, und auch welche Ausdehnung der Tumor hatte.