Das Steinleiden der Nieren und der Blase ist so alt wie die Menschheit.

Durch innovative Forschung und Entwicklung ist bereits seit Anfang der 80er Jahre die Methode der Steinzertrümmerung außerhalb des Körpers (extrakorporale Stoßwellenlithotrypsie: ESWL) eingeführt worden. Durch weitere Verfeinerung der Technik kann jetzt sogar eine ambulante Behandlung unter bestimmten Voraussetzungen vorgenommen werden.

Um die Möglichkeit einer ambulanten Zertrümmerung Ihrer Nierensteine zu prüfen, können Sie von Ihrem Urologen in die Steinambulanz überwiesen werden.

Zentraler Kontakt

Sekretariat Klinik für Urologie
Tel. 07141-99-96591

Urologische Ambulanz
Ebene 1