Die Laparoskopie, auch Schlüssellochtechnik genannt, bezeichnet eine Methode, bei der mit Hilfe einer speziellen Kamera durch kleine Öffnungen in der Bauchdecke Operationen durchgeführt werden.

In unserer Abteilung ist die Laparoskopie als Standardverfahren etabliert. Seit 2008 sind wir eines der Zentren für laparoskopische Techniken im Süddeutschen Raum. Es werden alle operativen Verfahren auf höchstem Niveau laparoskopisch angeboten.
Insbesondere bei Patienten mit Prostatakarzinom bieten wir die laparoskopisch radikale Prostatektomie als minimalinvasives, schonendes Verfahren im Rahmen der ganzheitlichen  Therapie des Prostatakarzinomzentrums an.

Seit 2009 ist unsere Abteilung von der Deutschen Krebsgesellschaft als Prostatakarzinomzentrum zertifiziert. Das bedeutet dass alle diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen nach aktuellen Richtlinien qualitätskontrolliert erfolgen.
Zusätzlich ist die Klinik für Urologie des Klinikums Ludwigsburg seit 2009 Ausbildungszentrum für laparoskopische OP- Techniken. Ärzte aus dem gesamten Bundesgebiet werden hier ausgebildet.
Von dieser großen Erfahrung auf dem Gebiet der minimalinvasiven Operationstechnik profitieren Sie als Patient unserer Klinik.

Spektrum der laparoskopischen Eingriffe:

  • Laparoskopisch  radikale Prostatektomie
  • Nephrekromie / Tumornephrektomie
  • Nierenteilresektion
  • Nierenbeckenplastik
  • Pelvine und retroperitoneale Lymphknotenentfernung
  • Varikozelenresektion

Minimalinvasive Eingriffe

rs3512
rs3506
rs7090
urologie lbg049