Unsere Tagesklinik ergänzt mit 15 Behandlungsplätzen das therapeutische Angebot der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin am Klinikum Ludwigsburg und befindet sich im historischen Gebäude des „Königlichen Garnisonslazaretts“ in der Königsallee.

Bei uns findet tagsüber eine intensive Behandlung statt, abends und am Wochenende sind Sie zu Hause.

Was bieten wir Ihnen?

Die Behandlung wird geleistet von Ärzten, Psychotherapeuten, Krankenpflegepersonal und Spezialtherapeuten (Kunst-, Bewegungs-, Physio- und Musiktherapie). Sie werden von einem Bezugstherapeuten (Arzt oder Psychotherapeut) und einem Co-Therapeuten (Krankenpflegepersonal) betreut.

Das Angebot umfasst Einzel- und Gruppentherapie sowie eigenständige Aktivitäten oder Übungen. Die Behandlungsdauer umfasst üblicherweise 8 Wochen und die Therapie findet Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr statt.

Welche Behandlung bieten wir Ihnen?

Wir arbeiten in der Tagesklinik mit einem kompakten, verhaltenstherapeutisch ausgerichteten Behandlungskonzept. Dieses besteht aus einzeltherapeutischen Gesprächen und verschiedenen Gruppenangeboten. Damit liegt eine umfangreiche Behandlung vor, die über die Möglichkeiten und Intensität einer ambulanten Therapie hinausgeht.
Natürlich stehen Ihnen auch alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten des Ludwigsburger Klinikums zur Verfügung.
Damit Ihnen der Bezug zum Alltag nicht verloren geht, können Sie zudem in Ihrem bestehenden Umfeld Probleme angehen und so schneller wieder in Ihr Familien- und Berufsleben zurückfinden.

Wie sieht der genaue Therapieplan aus?

Unser Angebot umfasst verschiedene Behandlungsbausteine. Ihr individueller Therapieplan wird nach einer genauen Analyse Ihrer Problematik und Ihrer persönlichen Ziele festgelegt.

Entsprechend dieser Therapieplanung stehen Ihnen dann  folgende Behandlungsbausteine zur Verfügung:

  • Einzel- und Angehörigengespräche
  • Gruppentherapien (Soziales Kompetenztraining, Achtsamkeit, Psychophysiologische Gruppe v.a.)
  • Bezugspflegegespräche
  • Entspannungstherapie und Biofeedback
  • Kunst-, Musik-, Bewegungs- und Physiotherapie
  • Beratung bei sozialen und beruflichen Problemen

Sie werden darüber hinaus angeregt, in freien Zeiten eigenständig Verhaltensübungen, Angstübungen oder Eigenaktivitäten durchzuführen.

Wie kommen Sie zu uns?

Sie kommen zu einem Vorgespräch zu uns. Hier haben Sie die Möglichkeit sich über unsere Klinik und unser Behandlungsangebot zu informieren. Gleichzeitig können sich die Behandler ein Bild von Ihren Schwierigkeiten machen und die Behandlungsindikation klären.

Wenn eine tagesklinische Behandlung bei Ihnen angezeigt ist, erhalten Sie einen Platz auf der Warteliste und werden über die Wartezeit informiert.

Einen Termin für ein Vorgespräch können Sie oder Ihr Arzt telefonisch unter der nebenstehenden Rufnummer vereinbaren. Bitte bringen Sie zum Vorgespräch einen Einweisungsschein mit.

Wen behandeln wir?

Unser Behandlungskonzept richtet sich an Patienten mit:

  • Belastungs- und Anpassungsstörungen
  • somatoforme Störungen (körperlich nicht ausreichend erklärbare Symptome)
  • somatoforme Schmerzstörungen (körperlich nicht ausreichend erklärbare chronische Schmerzen)
  • körperliche Erkrankungen mit behandlungsbedürftigen psychischen Einflussfaktoren oder Folgeprobleme
  • Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
  • Angst- und Panikstörungen
  • depressive Störungen (insbesondere in Zusammenhang mit körperlichen Erkrankungen oder somatischem Syndrom)
  • dissoziative Störungen (scheinbar unerklärliche Lähmungen, Gefühlsstörungen u.ä.)


Unser Angebot ist für Sie nicht hilfreich, wenn eine der folgenden Diagnosen auf Sie zutrifft:

  • Psychose
  • akute Abhängigkeitserkrankung (Alkohol, Drogen, Medikamente); bei einer Alkohol- oder Tablettenabhängigkeit sollte eine mindestens einjährige Phase der Abstinenz nachgewiesen sein
  • akute Suizidalität
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörung mit schweren Selbstverletzungen
  • psychische Erkrankungen mit nachweisbarer Ätiologie in einer zerebralen Erkrankung, Hirnverletzung oder Hirnfunktionsstörung (z. B. Demenzen)

So fnden Sie uns

vom Bahnhof aus:

  • zu Fuß in 15 Minuten
  • mit dem Bus der Linie 421 (Richtung Ossweil Süd Mehrzweckhalle) von Haltestelle 6 bis Haltestelle Arbeitsamt
  • mit dem Fahrzeug (kostenpflichtige Parkplätze in den umliegenden Straßen)

Kontakt

Station 0.U
Königsallee 59/2
71638 Ludwigsburg
Tel. 07141-99-65360