banner 3a

Im März 2005 haben wir die neu gebaute interdisziplinäre Intensivstation 3.A bezogen. Sie verfügt über 18 Beatmungsbetten in 10 Patientenzimmern.

Patienten folgender Fachabteilungen werden bei uns behandelt:

  • alle operativen Fächer
  • Klinik für Neurologie
  • nicht-kardiologische Patienten der Inneren Medizin

Schwerpunkte:

  • Neurologie
  • Neurochirurgie
  • Patienten mit schweren Infektionen
  • Lungenversagen (ARDS)
  • polytraumatisierte Patienten
  • Vergiftungen
  • gastroenterologische Notfälle
  • langzeitbeatmete Patienten

Auch aufwändige Therapien wie Lungenersatzverfahren z. B. in Form von PECLA und ECMO sowie Leberersatzverfahren „MARS“ und die Behandlung mit aktiviertem Protein C werden bei uns bei entsprechenden Indikationen durchgeführt.
Die Arbeitsplätze sind modern ausgestattet und durch das durchdachte Farbkonzept auch für unsere Patienten und Angehörige ansprechend gestaltet. In jedem Patientenzimmer steht ein PC zur Verfügung, in dem u. a. auf die Online-Akte (Befunde, Laborwerte etc.) des Patienten zugegriffen werden kann. Als Fernziel wird eine papierlose Dokumentation angestrebt.

rs348
rs340
rs4752

Es kommen Geräte der neusten Generation zum Einsatz (Infusomaten, Perfusoren, Beatmungsgeräte, Hämofilter, ECMO/PECLA etc.).
Das Pflegepersonal besteht aus über 60 Personen und arbeitet in der 5-Tage-Woche, einige auch in Teilzeit.
Zum Leitungsteam der Station gehören neben der Stationsleitung noch drei Vertretungen an.

Qualifikation der Mitarbeiter:

  • 70% besitzen die Fachweiterbildung Anästhesie/Intensivpflege
  • 20% befinden sich aktuell in der Fachweiterbildung
  • 10% sind Pflegekräfte ohne Fachweiterbildung jedoch mit langjähriger Berufserfahrung sowie Anwärter auf die Fachweiterbildung

Jede Schicht ist mit sieben bis acht Pflegekräften besetzt. Daneben gibt es noch einen Zwischendienst.

rs4748
rs4739

Unterstützt wird das Pflegepersonal durch:

  • eine Stationssekretärin (Telefondienst und Schreibarbeiten)
  • eine Stationshilfe (Auffüllarbeiten)
  • vier Reinigungskräfte

Es besteht die Möglichkeit, die Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie zu absolvieren. Hierfür stehen dem Pflegepersonal zwei Praxisanleiter zur Seite.

Zum ganzheitlichen Konzept gehören auch Trainer für Basale Stimulation und Kinaesthetics. Für neue Mitarbeiter wurde ein Einarbeitungskonzept erarbeitet, das vier Wochen geplante Anleitung vorsieht. Knapp 50 Pflegestandards stehen den Mitarbeitern zur Verfügung, die ständig überprüft und überarbeitet werden.

Wollen sie mehr von uns wissen? Möchten Sie in unserem Team mitarbeiten?
Dann melden Sie sich doch bei uns, wir freuen uns.

Bereichsleitung Interdisziplinäre Intensivstation 3.A

Ute Menz

Ute Menz
Tel. 07141-99-96479
E-Mail: ute.menz(at)kliniken-lb.de