zur Person
Geburtsort:Brünn, Tschechische Republik
Geburtsdatum:31.7.1963

Universitäre Ausbildung

Universitäre Ausbildung
19921983-1990 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Postuniversitäre medizinische Ausbildung

Universitäre Ausbildung
1990 - 1993Arzt im Praktikum und Assistenzarzt an der II. Medizinische Abteilung (Prof. Dr. med. H. Kaess), Akademisches Lehrkrankenhaus München-Bogenhausen.
1992 – 1993Assistenzarzt Interdisziplinäre Internistisch-Neurologische Intensivstation, Akademisches Lehrkrankenhaus München-Bogenhausen.
1993 - 1996Wissenschaftlicher Assistent an der Medizinischen Poliklinik (Prof. Dr. med. D. Schlöndorff), Klinikum Innenstadt, Ludwig-Maximilians-Universität München
1996Facharzt für Innere Medizin, Bayerische LÄK
1996 - 1998DFG Forschungsstipendiat: Labor Prof. E.R. Fearon, MD, PhD; Cancer Center, Division of Molecular Medicine & Genetics, Department. of Internal Medicine, University of Michigan, Ann Arbor, USA
1999 – 2001Wissenschaftlicher Assistent an der Medizinische Klinik und Poliklinik II (Prof. Dr. med. J. Mössner), Universität Leipzig
2000Schwerpunktbezeichnung Gastroenterologie, Sächsische LÄK
2001Oberarzt, Leiter der Zentralen Endoskopie
2001Habilitation an der Universität Leipzig
2001C2-Stelle, Privatdozent an der Klinik für Innere Medizin, Kardiologie, Nephrologie und internistische Intensivmedizin
2002Leitender Oberarzt
2004Schwerpunktbezeichnung Hämatologie/Onkologie, Sächsische LÄK
2004Ernennung außerplanmäßiger Professor
seit 9/2005Ärztlicher Direktor Klinik für Innere Medizin Gastroenterologie, Hämato-Onkologie und Diabetologie, Klinikum Ludwigsburg, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg
2006Umhabilitation an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
2006Ernennung außerplanmäßiger Professor an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Qualifikationen

Qualifikationen
1999Visa Qualifying Examination (FMGEMS/ECFMG)
1994Fachkunde Rettungsdienst
1996Facharzt Innere Medizin
2000Schwerpunktbezeichnung Gastroenterologie und Hepatologie
2003Zusatzbezeichnung Ärztliches Qualitätsmanagement
2003Fachkunde Strahlenschutz
2003Fachkunde Ultraschalldiagnostik
2004ESMO-Certificate (European Society for Medical Oncology)
2004Schwerpunktbezeichnung Hämatologie und Internistische Onkologie

Tätigkeiten im Ausland

Tätigkeiten im Ausland
1986Famulatur Herzchirurgie Groote Schuur-Hospital Universität Kapstadt (Prof. Dr. med. B. Reichart)
1986Famulatur Gynäkologie University of South Africa, Pretoria
(Prof. Dr. med. A. Maschlunga)
1995Liver Disease Course; King’s College, UCL London
(Prof. Dr. med. R. Williams)
1996 - 1998Research Fellow, DFG-Forschungsstipendium
Cancer Center, University of Michigan, Ann Arbor
(Prof. Fearon / Prof. Ginsberg)