Mit der Endoskopischen Vollwandresektion (FTRD System) steht eine neuartige Technik zur Entfernung von Adenomen/ Polypen oder auch Frühstadien des Dickdarkrebses zur Verfügung, die mit bisherigen endoskopischen Methoden nur schwierig oder gar nicht abgetragen werden konnte. Unsere Klinik hat hierbei weltweit die größte Erfahrung; die Behandlung erfolgt üblicherweise im Rahmen einer klinischen Studie.

Für den Eingriff wird ein neues, auf ein konventionelles Endoskop aufsetzbares Gerät (FTRD, "Full thickness resection Device") verwendet. Das Gerät hat seit September 2014 ein CE-Zertifikat und wurde für die endoskopische Vollwandresektion (=Entfernung eines Teils der Darmwand) entwickelt. Es besteht aus einer transparenten Kappe, in die eine Schlinge integriert ist. Auf der Kappe befindet sich ein spezieller Clip ("Over The Scope Clip", OTSC) (siehe Abbildung 1). Für die Abtragung z. B. des Polypen wird dieser mit einem Greifinstrument in die Kappe hineingezogen, hierbei entsteht eine "Duplikator" der Darmwand. Der Clip wird dann abgelöst und das über dem Clip befindliche Gewebe mit der Schlinge entfernt. Der Clip verhindert dabei eine Perforation der Darmwand (siehe Abb. 2). Der OTSC-Clip besteht aus Nitinol, einem körperverträglichen Metall, das in der Medizin heute in vielen anderen Verfahren routinemäßig verwendet wird. Durch die krallenförmige Struktur des ca. 1,5 cm großen Clips und die elastische Eigenschaft des Metalls wird ein dauerhafter, aber fester Verschluss erreicht. Der OTSC®-Clip ist ein von den staatlich anerkannten Behörden zugelassenes und weltweit eingesetztes und zugelassenes Medizinprodukt.

FTRD System

Abb. 1: FTRD System. Das System wird auf ein Standard-Koloskop aufgesetzt und besteht aus einer Kappe mit aufgesetztem Over-The-Scope Clip und einer in die Kappe integrierten Schlinge

Funktionsweise des FTRD

Abb. 2: Funktionsweise des FTRD:

1: Aufsuchen der Läsion und Vorführen einer Zange durch den Arbeitskanal
2: Greifen der Läsion
3: Einzug in die Kappe
4: Applikation des OTSC
5: Resektion mit der Schlinge

Weiterführende Literatur:

Schmidt A, Damm M, Caca K. Endoscopic full-thickness resection using a novel over-the-scope device. Gastroenterology. 2014;147(4):740-742.e2. doi:10.1053/j.gastro.2014.07.045

Schmidt A, Bauerfeind P, Gubler C, et al. Endoscopic full-thickness resection in the colorectum with a novel over-the-scope device : first experience. Endoscopy 2015, epub ahead of print.