Traditionelle Chinesische Medizin in Kooperation mit dem Hohenecker Institut für ärztliche Hypnose und Hypnotherapie.

Philosophie

Traditionelle Chinesische Medizin (Philosophie) - Bild 1
Traditionelle Chinesische Medizin (Philosophie) - Bild 2

Nach der chinesischen Philosophie entstehen Krankheiten oder Störungen der Gesundheit durch äußere Einflüsse, wie Wind oder Kälte, Hitze oder Nässe, auch Verletzungen, unausgewogene Ernährung oder zuviel Stress, aber auch durch innere Vorgänge wie seelische Belastungen, dauernde Überforderung, emotionale Traumata.

Diese Einflüsse können zu einer Schwäche oder Blockade der Lebensenergie "Qi" führen und dadurch kann das innere Gleichgewicht der Kräfte gestört werden.
Durch dieses Ungleichgewicht entstehen Unwohlsein, Schmerzen und andere Beschwerden.

Gesundheit bedeutet in der TCM den ungehinderten, freien Fluss der Lebensenergie "Qi". Diese Lebensenergie zirkuliert in Leitbahnen, den sogenannten Meridianen durch den gesamten Körper. Im gesunden Menschen besteht ein Gleichgewicht verschiedener Kräfte - dies ist Voraussetzung für körperliches und seelisches Wohlbefinden.

Eine Erkrankung wird als Störung des ganzheitlichen Menschen gesehen, im Gegensatz zur westlichen Medizin, die sich oft nur um einzelne Symptome kümmert.

In der Traditionelle Chinesischen Medizin werden seit mehreren Jahrtausenden individuelle Methoden angewandt, um die Blockaden des freien Flusses der Energie aufzuheben und wenn nötig, die Lebensenergie zu stärken und aufzufüllen, so dass der Mensch zurück in sein inneres Gleichgewicht findet.

Behandlungsmethoden

Traditionelle Chinesische Medizin (Behandlungsmethoden) - Bild 1
Traditionelle Chinesische Medizin (Behandlungsmethoden) - Bild 2
Traditionelle Chinesische Medizin (Behandlungsmethoden) - Bild 3
Traditionelle Chinesische Medizin (Behandlungsmethoden) - Bild 4
Traditionelle Chinesische Medizin (Behandlungsmethoden) - Bild 5
Traditionelle Chinesische Medizin (Behandlungsmethoden) - Bild 6
  • Akupunktur (Ohr- und Körperakupunktur, Elektrostimulation)
  • Chinesische Phytotherapie (Kräutermedizin)
  • Schröpfen
  • Chinesische Diätetik

Behandlungsablauf

Die Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Anamnesegespräch, um ein umfassendes Bild des Patienten zu erhalten. In der TCM steht der Patient als Ganzes mit seinen Beziehungen zur Umwelt im Mittelpunkt.

Weiterer wesentlicher Bestandteil der Untersuchung ist die Zungen- und Pulsdiagnostik.

Ob zur Behandlung Akupunktur, eine individuelle Verordnung chinesischer Heilkräuter oder andere Therapieverfahren notwendig sind, entscheidet sich anhand der Krankengeschichte und des "energetischen" Gesamtbildes.

Das Anamnesegespräch dauert ca. eine bis eineinhalb Stunden, eine Akupunkturbehandlung 30-45 Minuten. Die Therapie ist kein Bestandteil des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenkassen.

Anwendungsgebiete

  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Rückenschmerzen
  • Chronische  Schmerzzustände
  • Menstruationsbeschwerden
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Heuschnupfen und Allergien
  • Bluthochdruck
  • funktionelle Herzbeschwerden
  • innere Unruhe, Schlafstörungen
  • Tinnitus, Schwindel
  • Neuralgien
  • Polyneuropathie
  • Erschöpfungssyndrom
  • Burn-out
  • Hauterkrankungen
  • Verdauungsstörungen
  • Chronische Harnwegsinfekte
  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion
  • so genannte "funktionelle Störungen", bei denen keine körperlichen Ursachen gefunden werden
  • begleitend bei Tumorerkrankung, z. B. Linderung der Übelkeit bei Chemotherapie, Verbesserung des Allgemeinbefindens nach Operationen oder Bestrahlung

Kontakt Terminvereinbarung

Nicolaij Trippel

Nicolaij Trippel
Tel. 07141-7973553