Im Klinikum Ludwigsburg kann hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) für Notfall- und Intensivpatienten unter intensivmedizinischen Bedingungen durchgeführt werden. Möglich ist das durch die Kooperation mit dem seit 2014 am Klinikum Ludwigsburg ansässigen Druckkammer-Centrum DCS1.

Indikationen im Bereich Notfall- und Intensivmedizin

  • Nekrotisierende Weichteilinfektionen, Gasbrandinfektion
  • Luft- und Gasembolien
  • Tauchunfall oder Druckluftunfall im Sinne eines Dekompressionsunfalls (DCI)
  • Ausgedehnter/tiefgehender Weichteilschaden (Crush-Verletzung, Kompartmentsyndrom)
  • Kohlenmonoxidvergiftung
  • Lebensbedrohlicher Blutverlust

Merkmale der HBO-Therapie im Klinikum Ludwigsburg

  • Therapie liegend und sitzend
  • Durchgehende Patientenbegleitung durch intensivmedizinisch geschultes Pflege- und ärztliches Personal
  • Kontinuierliches Monitoring der Vitalparameter
  • Möglichkeit der invasiven Druckmessung
  • Beatmungsmöglichkeit non-invasiv und invasiv, spontan und kontrolliert
  • Beatmungsmöglichkeit auch für (Klein-)Kinder
  • Medikamentöse Therapie mit bis zu 6 Perfusoren
  • HBO-Therapie mit Wunddrainagen, Thoraxdrainagen und VAC-Verbänden möglich

Kosten der HBO-Therapie
Eine HBO-Therapie wird nur bei ausgewählten Indikationen und Einzelfällen von den Krankenkassen übernommen. Eine Kostenübernahme muss in der Regel in jedem Einzelfall beantragt werden. Im Rahmen des Übernahmegesprächs mit dem zuständigen Hyperbarmediziner wird das dahingehend nötige Procedere besprochen und geklärt.

Eine Indikationsstellung und Übernahme zur HBO erfolgt deswegen immer durch und in Rücksprache mit einem Hyperbarmediziner. Im direkten Arzt-zu-Arzt-Gespräch wird eine Anamnese erhoben, die Indikation zur HBO überprüft und das weitere Procedere besprochen.

Anfragen zur HBO-Therapie
Für Anfragen zur HBO-Therapie für Intensiv- und Notfallpatienten kontaktieren Sie bitte die ILS Stuttgart unter der Telefonnummer 0711/19222.
Die ständige Bereitschaft des Druckkammer-Centrum DCS1 wird sich dann unverzüglich mit Ihnen in Verbindung setzen und alles weitere besprechen.

Alle Anfragen die sich nicht auf Notfall- und Intensivpatienten beziehen, richten Sie bitte direkt an das Druckkammer-Centrum DCS1.

Kontakt Druckkammer-Centrum DCS1:
DCS1 – Druckkammer Centrum Stuttgart im Klinikum Ludwigsburg
Posilipostraße 4
71640 Ludwigsburg
Tel.: 07141-99-68680
Fax: 07141-99-68689
E-Mail: lb.druckkammercentrum@klinken-lb.de