Um Ihnen eine Übersicht über erforderliche Unterlagen und Informationen sowie den Ablauf einer ambulanten Vorstellung zu geben und etwaige Fragen schon zu beantworten, sind hier die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt. Unser Bestreben hierbei ist Ihr größtmöglicher Komfort in der unangenehmen Situation des Krankseins. Eine gute Vorbereitung auf die ambulante Vorstellung bei uns hilft Ihnen, zusätzlichen innerlichen Stress zu vermeiden.

Bitte denken Sie an wichtige Unterlagen

Ziel ist es, mit Ihnen die ggf. notwendige Operation in möglichst wenigen, am besten nur in einem ambulanten Vorstellungstermin zu planen. Hierbei können Sie uns mit Ihren Informationen helfen.

Bitte bringen Sie mit:

  • Vollständige Medikamentenliste mit Dosierungen und Zeitpunkt der Einnahme sowie die Medikamente selbst
  • Überweisung vom Hausarzt/niedergelassenen Chirurgen
  • Alle Befunde, die mit Ihrer derzeitigen Erkrankung zusammenhängen. Falls Sie zum Beispiel „in der Röhre“ waren, also ein CT (Computertomogramm) oder MRT (= Kernspintomogramm) bei Ihnen gemacht wurde, benötigen wir die Bilder als CD sowie den schriftlichen Befund
  • Eine Auflistung Ihrer Erkrankungen / Operationen sowie Unterlagen, die Sie darüber haben. Auch Erkrankungen Ihrer Eltern und Geschwister
  • Allergiepass
  • Falls vorhanden: aktuelle Laborwerte, EKG (bis 6 Monate zurückliegend), Röntgen-Aufnahme der Lunge und den entsprechenden Befund (bis 12 Monate zurückliegend). - Lesebrille, falls Sie eine solche benötigen
  • Dolmetscher (z. B. deutsch sprechende Angehörige), falls Sie sich in der Sprache unsicher fühlen
  • Etwas Geduld. Wenn Patienten als Notfall kommen, denen es sehr schlecht geht, werden diese vorrangig behandelt. Diesen Anspruch muss jeder in einer gesundheitlich kritischen Notfall-Situation haben. Sie hätten diesen ebenso in der Akut-Situation. Darum bitten wir Sie um Ihr Verständnis. Bringen Sie sich etwas zu trinken und eine Kleinigkeit zu essen mit, falls es wider Erwarten länger dauern sollte

Der Ablauf

Abhängig von Ihrer Erkrankung werden Sie innerhalb dieser ambulanten Vorstellung über die aktuelle Krankheit sowie andere Erkrankungen, Medikamenteneinnahme, Allergien usw. befragt, es wird eine körperliche Untersuchung durchgeführt. Die Untersuchungsbefunde werden mit Ihnen besprochen und Sie werden über die Art der zu empfehlenden Operation beraten.

Sollten Sie sich zur Operation entscheiden, wird ein Aufklärungsgespräch über die operativen Risiken erfolgen und über unser OP-Management ein stationärer Aufnahme- und Operationstermin mit Ihnen vereinbart werden. Sollten zuerst weitere Untersuchungen notwendig sein, werden diese entweder von uns in die Wege geleitet oder Ihr Hausarzt hierüber informiert. In diesen Fällen ist eine zweite ambulante Vorstellung leider nicht zu vermeiden.

Ambulante Vorstellung als Notfall

Ihre ambulante notfallmäßige Vorstellung (entweder hausärztlich als Notfall eingewiesen oder Sie kommen, weil es Ihnen schlecht geht) kann eine sofortige stationäre Aufnahme und ggf. auch Operation zur Folge haben. Bitte essen, trinken oder rauchen Sie ab dem Zeitpunkt des Entschlusses, zur Klinik zu fahren, nicht mehr.

Fahren Sie möglichst nicht mit dem eigenen Auto oder parken Sie es so, dass es einige Tage stehen bleiben kann. Bringen Sie bitte eine Tasche mit dem Notwendigen für 2-3 Tage und organisieren Sie vorsichtshalber möglichst Betreuung von Familienangehörigen, Haustieren etc.