Schwerpunkte der Sozialberatung in der Klinik für Allgemeinchirurgie liegen v.a. im Bereich der

  • geplanten weiteren Versorgung nach der Entlassung
  • Anschluss-Heilbehandlung, geriatrische Rehabilitation
  • Heimunterbringung mit notwendigem Betreuungsverfahren/Vollmacht

In der wöchentlichen Sozialvisite werden auf der Station alle Patienten besprochen (Diagnose, bisherige Versorgung vor dem stationären Aufenthalt) und die geplante weitere Versorgung (meist Anschluss-Heilbehandlungen oder geriatrische Rehabilitationen, aber auch Heimunterbringung mit hierzu notwendiger Betreuung/Vollmacht etc.) eingeleitet. Die Sozialvisite ist keine Sprechstunde - wenn Patienten oder Angehörige Kontakt aufnehmen möchten, dann gibt es täglich von 9:00 - 10:00 Uhr eine offene Sprechstunde sowie Termine nach Vereinbarung zur Beratung.